Abwicklungsvertrag

Artikel und Urteile zum Abwicklungsvertrag bei der Beendigung von Arbeitsverhältnissen: Wann ist ein Abwicklungsvertrag sinnvoll? Mit dem Abwicklungsvertrag akzeptiert der Arbeitnehmer eine vom Arbeitgeber bereits ausgesprochene Kündigung des Arbeitsverhältnisses. Im Gegenzug erhält der Arbeitnehmer in der Regel Gegenleistungen wie etwa eine Abfindung oder die Zusage eines guten Arbeitszeugnisses. Das Problem bei Abwicklungsverträgen ist: Die Arbeitsagentur verhängt auch bei Abwicklungsverträgen häufig eine Sperrzeit. Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema Abwicklungsvertrag.

Abwicklungsvertrag & Sperrzeit: BSG, Urteil vom 18.12.2003, B 11 AL 35/03

Arbeitslosengeldanspruch – Ruhen – Sperrzeit – Arbeitsaufgabe – Abwicklungsvertrag – tarifvertraglicher Ausschluss der ordentlichen Kündigung – wichtiger Grund – Rechtmäßigkeit der Arbeitgeberkündigung – Wirksamkeit einer tariflichen Regelung BSG Urteil vom 18.12.2003, B 11 AL 35/03 R Leitsätze (von Rechtsanwalt Buschmann) Die bisher von der Rechtsprechung des BSG nicht entschiedene Frage, ob Vereinbarungen zwischen Arbeitgeber und […]

© Alle Rechte vorbehalten.