Änderungskündigung - Ratgeber

Die Änderungskündigung ist arbeitsrechtlich schwierig. Arbeitnehmer müssen einem Änderungsvertrag nämlich nicht etwa freiwillig zustimmen. Arbeitgeber, die per Änderungskündigung Arbeitsvertrag und Arbeitsbedingungen ändern möchten, müssen die rechtlichen Hürden überwinden. In diesem Ratgeber erfahren Sie, welche Stolpersteine es gibt, welche Tricks – und wie Sie sich als Arbeitnehmer oder Arbeitgeber bei der Änderungskündigungen durchsetzen.

Wie eine Änderungskündigung funktioniert

Was ist eine Änderungskündigung. Wie die Änderungskündigung abläuft. Wie Änderungskündigung und Änderungsangebot zusammenhängen. Stolpersteine, typische Fehler und Taktik.

Änderungskündigung & Direktionsrecht

Wann arbeitsrechtlich eine Änderungskündigung notwendig ist. Wann auf eine Änderungskündigung verzichtet werden kann. Wann der Arbeitgeber Änderungen ganz ohne Änderungskündigung im Wege der Weisung oder per Widerruf umsetzen kann.

Kündigungsschutz bei der Änderungskündigung

Welcher Kündigungsschutz bei der Änderungskündigung einzuhalten ist. Wie der Änderungskündigungsschutz nach dem Kündigungsschutzgesetz (KSchG) funktioniert. Welche gesetzlichen Änderungsgründe es gibt, mit denen der Arbeitgeber eine Änderung der Arbeitsbedingungen erzwingen kann. Welche Anforderungen im Arbeitsrecht für die Änderungskündigung gelten.

Betriebsbedingte Änderungskündigung

Wann eine betriebsbedingte Änderungskündigung möglich st. Warum die betriebsbedingte Änderungskündigung zur Herabsetzung von Lohn oder Gehalt sehr schwierig ist. Wann der Arbeitgeber bei der betriebsbedingten Änderungskündigung den Gleichheitsgrundsatz beachten muss.

 

Regelmäßig stellt sich bei einer Änderungskündigung zunächst die Frage, ob die gewünschte Änderung überhaupt eine Änderungskündigung erfordert. Viele Änderungen, können nämlich vom Arbeitgeber auch ohne Änderungskündigung durchgesetzt werden.

© Alle Rechte vorbehalten.