Ände­rungs­kün­di­gung

Die Ände­rungs­kün­di­gung ist arbeits­recht­lich schwie­rig. Arbeit­neh­mer müs­sen einem Ände­rungs­ver­trag näm­lich nicht etwa frei­wil­lig zustim­men. Arbeit­ge­ber, die per Ände­rungs­kün­di­gung Arbeits­ver­trag und Arbeits­be­din­gun­gen ändern möch­ten, müs­sen die recht­li­chen Hür­den über­win­den. In die­sem Rat­ge­ber erfah­ren Sie, wel­che Stol­per­stei­ne es gibt und wie Sie sich bei der Ände­rungs­kün­di­gun­gen durchsetzen.

Autor: Andre­as Busch­mann, Fach­an­walt für Arbeitsrecht

Was ist eine Änderungskündigung?

Wie die Ände­rungs­kün­di­gung abläuft. Wie Ände­rungs­kün­di­gung und Ände­rungs­an­ge­bot zusam­men­hän­gen. Stol­per­stei­ne, typi­sche Feh­ler und Taktik. 

Zum Beitrag:Was ist eine Änderungskündigung?

Ände­rungs­kün­di­gung oder Versetzung?

Wann arbeits­recht­lich eine Ände­rungs­kün­di­gung not­wen­dig ist. Wann auf eine Ände­rungs­kün­di­gung ver­zich­tet wer­den kann. Wann der Arbeit­ge­ber Ände­run­gen ganz ohne Ände­rungs­kün­di­gung im Wege der Wei­sung oder per Wider­ruf umset­zen kann. 

Zum Bei­trag: Ände­rungs­kün­di­gung oder Versetzung?

Betriebs­be­ding­te Änderungskündigung

Wann eine betriebs­be­ding­te Ände­rungs­kün­di­gung mög­lich st. War­um die betriebs­be­ding­te Ände­rungs­kün­di­gung zur Her­ab­set­zung von Lohn oder Gehalt sehr schwie­rig ist. Wann der Arbeit­ge­ber bei der betriebs­be­ding­ten Ände­rungs­kün­di­gung den Gleich­heits­grund­satz beach­ten muss. 

Zum Bei­trag: Betriebs­be­ding­te Änderungskündigung

Kün­di­gungs­schutz bei der Änderungskündigung

Wel­cher Kün­di­gungs­schutz bei der Ände­rungs­kün­di­gung ein­zu­hal­ten ist. Wie der Ände­rungs­kün­di­gungs­schutz nach dem Kün­di­gungs­schutz­ge­setz (KSchG) funk­tio­niert. Wel­che gesetz­li­chen Ände­rungs­grün­de es gibt, mit denen der Arbeit­ge­ber eine Ände­rung der Arbeits­be­din­gun­gen erzwin­gen kann. Wel­che Anfor­de­run­gen im Arbeits­recht für die Ände­rungs­kün­di­gung gelten. 

Zum Bei­trag: Kün­di­gungs­schutz bei der Änderungskündigung

© Alle Rechte vorbehalten.