Beratung im Arbeitsrecht

Rechtsberatung: Mit dieser Checkliste bereiten Sie den Beratungstermin optimal vor.

So bereiten Sie das Beratungsgespräch vor!

  • Konkrete Zielsetzungen: Was konkret möchten Sie (möglichst) erreichen oder vermeiden?
  • Was ist Ihnen besonders wichtig? Wünschen Sie Auskünfte zu ganz bestimmten, Ihnen besonders wichtig erscheinenden Risiken oder Chancen?
  • Verhandlungssituation: Lässt sich eine praktische und einverständliche Regelung mit Ihrem Mandatsgegner erreichen? Kennen Sie die Sichtweise Ihres Mandatsgegners?
  • Unterlagen: Stellen Sie geordnet alle Unterlagen (Arbeitsverträge, Schriftstücke, Abrechnungen, E-Mails usw.) zusammen, die möglicherweise für Ihre Anliegen von Bedeutung sein könnten.
  • Personen: Wenn eine Mehrzahl von Personen als Beteiligte oder als Zeugen von Bedeutung sein können, ist eine Aufstellung hilfreich (Vor- und Nachnamen aller Personen, Stichworte zu deren Bedeutung für Ihr Anliegen).
  • Rechtsschutzversicherung: Wenn ich bei Ihrer Rechtsschutzversicherung eine Deckungsanfrage wegen der Kosten stellen soll, vereinfacht und beschleunigt es die Bearbeitung, wenn Sie mir eine kurze, selbst verfasste Schilderung des Geschehens einreichen. Die Rechtsschutzversicherung muss erkennen können, welche Vorkommnisse Sie als möglicherweise rechtswidrig beanstanden (Zeitpunkt, Beteiligte, Ablauf) oder welche Vorwürfe an Sie gerichtet wurden (Zeitpunkt, Beteiligte, Ablauf).

 

© Alle Rechte vorbehalten.